UNIVERSITÄT WÜRZBURG

Die Julius-Maximilians-Universität Würzburg gehört zu den leistungsfähigsten Universitäten in Deutschland. In den mehr als 148 Studienfächern werden über 27.000 Studierende in Fach- und Methodenkenntnissen unterrichtet. Studierende, wie auch die 10.500 Mitarbeiter von Universität und Klinikum bilden einen wichtigen Wirtschaftsfaktor im Raum Unterfranken. In Verbünden mit Wirtschaftsunternehmen werden anwendungsorientierte Projekte mit einem Finanzvolumen von mehr als 12 Millionen Euro pro Jahr durchgeführt.

Ein Ziel der Universität Würzburg ist es, die Forschungskooperationen regional wie international weiter auszubauen und dadurch den Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zu stärken. Dazu wurde das Lehrangebot in den vergangenen Jahren um eine Reihe ingenieurwissenschaftlicher und interdisziplinärer Studiengänge erweitert. Außer zehn Fakultäten stehen mehrere interdisziplinäre Forschungszentren als Kooperationspartner zur Verfügung, wie z. B. das Rudolf-Virchow-Zentrum für experimentelle Biomedizin oder das Wilhelm-Conrad-Röntgen-Forschungszentrum für komplexe Materialsysteme mit einer weiten Expertise im Bereich der Nanotechnologie.

Die Universität Würzburg freut sich über weitere Unternehmenskooperationen, um den Praxisbezug durch die Verbreitung von Praktikumsangeboten von Firmen, durch zusätzliche Lehraufträge an Dozenten aus der Wirtschaft oder Forschungsaufträge weiter zu vertiefen.

Servicezentrum Forschung und Technologietransfer

Zur Bündelung der Expertisen in allen Belangen des Wissens- und Technologietransfers wurde im Jahr 2010 das Servicezentrum Forschung und Technologietransfer (SFT) etabliert. Das SFT bietet mit seinen mehr als 12 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen umfangreichen Service an, um Angehörige von Unternehmen und der Universität bei allen Belangen des Technologietransfers zu unterstützen. Der Entstehung von Ausgründungen und der gezielten Unterstützung von Kooperationen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft gilt dabei ein besonderes Augenmerk unserer Serviceangebote.

Das SFT gilt als erste Anlaufstelle für Studierende sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit innovativen Geschäftsideen. Ziel ist es, die regionale und überregionale Wirtschaft durch entsprechende Impulse und Innovationen aus Wissenschaft & Forschung bei der Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen zu unterstützen. Aufgabe ist es, neueste Forschungsergebnisse und -erkenntnisse, Innovationen und Erfindungen aus der Hochschule in Richtung Unternehmen mit externem Wissens- und Forschungsbedarf zu transferieren. Auch das Wissen über neue Methoden und Geräte, die an der Universität Würzburg im Einsatz sind, wird an Unternehmen weitervermittelt. Die Nutzung dieses Fachwissens kann zu einer besseren Qualifikation der Unternehmen führen und nachhaltige Wettbewerbsvorteile schaffen.

Gleichzeitig erhalten wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Studierende der Universität die Möglichkeit, ihr Wissen von der Theorie in die Praxis zu übersetzen, beispielsweise in Form von Auftragsforschungen und Entwicklungskooperationen. Das Ergebnis ist ein effektiver Wissenstransfer, der eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten aus Wissenschaft und Wirtschaft darstellt. Der Wissens- und Technologietransfer aus der Wissenschaft in die Wirtschaft – und von der Wirtschaft in die Wissenschaft – ist eingebettet über ein regionales Netzwerk von starken Partnern aus der Region.

Leistungsangebot des Transferzentrums

  • Ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm, Seminare, Workshops
  • Umfassende Informationen zu sämtlichen gründungsrelevanten Veranstaltungen (curricular und außer-curricular)
  • Interessante Vorträge von Unternehmensgründerinnen und -gründern und Expertinnen und Experten rund um das Thema Gründung und unternehmerische Selbstständigkeit in unserer Gründungslounge
  • Identifizierung von gründungsrelevanten Forschungsprojekten und deren Förderung
  • Gründungsberatung, individuelle Betreuung auf dem Weg in die unternehmerische Selbstständigkeit und Unterstützung bei der Beantragung von passenden Förderprogrammen (EXIST-Gründerstipendium, FLÜGGE, EXIST-Forschungstransfer, GoBio, u.v.m.)
  • Unterstützung bei der Entwicklung Ihres Geschäftsmodells und der Ausarbeitung eines Business-Plans
  • Erfinderberatung, rechtliche Grundlagen, Marken, Lizenzen und Nutzungsrechte, Informationen zu Schutzrechtsregelungen an der Universität und deren Nutzung
  • Forschungsförderung, Fördermittelberatung, Beantragung von Fördermitteln (z.B. HORIZON 2020)
  • Management von Wissenstransfer
  • Technologieangebote und Auftragsforschung (VIP)
  • Unterstützung regionaler Wirtschaft durch die Anbahnung und Begleitung von Kooperationen (ZIM)
  • Organisation des Mainfrankenmesse-Auftritts der Universität
  • Unterstützung bei der Suche nach Förder- und Kooperationsmöglichkeiten
  • Die Vermittlung strategisch wichtiger Partner für das Wachstum Ihres Unternehmens über unser regionales und überregionales Netzwerk

Das SFT pflegt vielseitige Kontakte zu internen Multiplikatoren wie dem Alumni Netzwerk, Career Service, Lehrstuhl für Unternehmensführung, Institut Mensch-Computer-Medien, Juristische Erste Hilfe für KMU, Lehrstuhl für Humangeographie,….

Weitere regionale Partner und (An)Institute kommen dazu: Spin-Offs, UK, ZAE, MRB, ISC, SKZ, IAC, VHB, Hochschule für angewandte Wissenschaften Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt, IGZ Innovations- & Gründerzentrum Würzburg, TGZ Technologie- und Gründerzentrum Würzburg, IHK Würzburg-Schweinfurt, Fördermittelberater von Stadt Würzburg und Landkreis, GRIBS Gründer-Innovations- und Beratungszentrum Schweinfurt, RSG Bad Kissingen Rhön-Saale Gründer- und Innovationszentrum, eBusiness Lotse, Netzwerk Nordbayern, Mainfranken GmbH, Wirtschaftsjunioren, baydat online, TBU,….

Für den aktiven Auf- und Ausbau des Netzwerks werden gerne mit Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft sowie Gründerteams verschiedene Projekte gestaltet. Hierzu gehören z.B. Drittmittelprojekte, Praktikavermittlung für Studierende und Forschungskooperationen.

Kontakt

Prof. Dr. Lukas Worschech
Servicezentrum Forschung und Technologietransfer – SFT
Postanschrift:
Sanderring 2
97070 Würzburg
T +49 (0) 931/31-85813
F +49 (0) 931/31-87357
lukas.worschechatuni-wuerzburg.de
www.sft.uni-wuerzburg.de