UNIVERSITÄT REGENSBURG

Die Universität Regensburg, gegründet 1962, ist eine moderne Campusuniversität am Südrand der mittelalterlich geprägten Stadt. Zunächst als regionale Universität geplant, hat sie sich zu einem renommierten Zentrum für Forschung und Lehre entwickelt, an dem die Kooperation mit der Wirtschaft groß geschrieben wird. Derzeit liegt die Zahl der Studierenden bei rund 20.000 in über 100 Studiengängen aus allen klassischen Bereichen einer Universität mit Ausnahme der Ingenieurswissenschaften. Etwa 1.790 Wissenschaftler forschen und lehren an der Universität Regensburg. Seit Juni 2012 ist die Universität Regensburg an der Exzellenzinitiative beteiligt.

Die Universität Regensburg hat durch die Bildung von interdisziplinären Schwerpunkten auf dem Gebiet der Kulturwissenschaften, der Wirtschafts- und Informationswissenschaften sowie der Life- und Nano-Sciences nationale und internationale Anerkennung erfahren. Im internationalen Zusammenhang tritt auch das Selbstverständnis der Universität als Brücke zwischen Ost und West hervor.

Die Universität Regensburg nimmt somit den Wissens- und Technologietransfer als wichtige Aufgabe und Verpflichtung gegenüber der Region und darüber hinaus wahr und profitiert ihrerseits von der Partnerschaft mit der Wirtschaft: Kooperationen wirken immer auch positiv nach innen, da durch sie Praxisimpulse in die universitäre Forschung und Lehre hineinwirken und diese ständig bereichern.

FUTUR - Forschungs- Und Technologietransfer Universität Regensburg

FUTUR ist eine fachübergreifende Einrichtung der Universität Regensburg zur Organisation und Förderung des Wissenstransfers. Diese Einrichtung ist Vermittler, Dolmetscher und Katalysator zwischen der Universität Regensburg und der Wirtschaft. Wesentliches Ziel ist es, einerseits das Wissens- und Innovationspotential der Universität Interessenten aus der Wirtschaft und Gesellschaft zugänglich zu machen und andererseits Praxisimpulse in den Universitätsbereich zu bringen und Drittmittel einzuwerben.

Die Einrichtung FUTUR besteht seit 30 Jahren. Damit ist FUTUR die drittälteste Transferstelle an Bayerischen Hochschulen. Seit dem Jahr 2000 sind vier Mitarbeiter in der Transferstelle tätig. Die Finanzierung erfolgt überwiegend aus eigenen Mitteln.

Bis heute wurden über 2.500 Kontakte, Beratungen und Kooperationen vermittelt und betreut. Über 3.900  Beratungsgespräche mit Vertretern der gewerblichen Wirtschaft und etwa 6.700 Beratungsgespräche mit Hochschulangehörigen der Universität Regensburg haben stattgefunden. Die Einrichtung FUTUR leistet somit einen bedeutenden Beitrag zur regionalen Wirtschaftsförderung.

Leistungsangebot von FUTUR

FUTUR bietet seinen Kunden ein umfangreiches Dienstleistungsangebot. Leitgedanke ist die persönliche, vertrauliche Beratung und Unterstützung bei allen Fragen des Wissenstransfers.

Wichtigste Aufgaben sind:

  • Klassischer Transfer: Aufbau, Pflege und Vermittlung von Kontakten, Beratungen und Kooperationen; Auswahl der Projektform; Projektbetreuung; Vertragsgestaltung; Fördermaßnahmen
  • Erfinderberatung/Intellectual Property Management: Unterstützung bei der Anmeldung und Verwertung von Schutzrechten; Auffinden von verwertbaren Forschungsergebnissen
  • Gründerberatung und Gründungsförderung: Beratung und Begleitung von Gründungsvorhaben; Vermittlung von Geschäftspartnern; Förderprogramme für Gründer; Organisation des „5-Euro-Business“ Wettbewerbs
  • Bereitstellung und Vermarktung des Transferangebots der Universität Regensburg
  • Koordinierung und Moderation des Transfer-Portals der bayerischen Hochschulen „BayDat-Online“
  • Projektträgerschaft der Fördermaßnahme Bonusprogramm

    Netzwerke

    Bereits vor über 28 Jahren haben sich im „Gesprächskreis Technologietransfer Oberpfalz“ alle im Wissens- und Technologietransfer tätigen Einrichtungen der hiesigen Region zusammengefunden um Gedanken auszutauschen und ihre Aktivitäten zu koordinieren. Wesentliches Ziel ist es, die regionalen Unternehmen in ihren Innovationsbemühungen zu unterstützen.

    Die Universität begrüßt die Clusteroffensive der Bayerischen Staatsregierung und erhofft sich dadurch die Intensivierung von Kontakten und Kooperationen mit Unternehmen. Regionale Schwerpunkte sind Biotechnologie, Sensorik sowie Informationstechnologie.

    Kontakt

    Dr. Harald Schnell
    FUTUR – Forschungs- und Technologietransfer
    Postanschrift:
    Universität Regensburg
    93040 Regensburg
    T +49 (0) 941/943-2099
    F +49 (0) 941/943-2400
    futur@ur.de
    www.uni-regensburg.de/Einrichtungen/FUTUR

    Auswahl von regionalen Kooperationspartnern

    • Active Scientific GmbH
    • Antisense Pharma GmbH
    • ATZ Entwicklungszentrum
    • Audi AG
    • Bayerisches Landesamt für Umweltschutz – LfU
    • BioGents GmbH
    • BMW AG
    • Dallmeier electronic GmbH & Co.KG
    • DEZ GmbH
    • EADS Deutschland GmbH
    • emz – Hanauer GmbH & Co KGaA
    • E.ON Bayern AG
    • Geneart AG
    • GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
    • Grundig Intermedia GmbH
    • GSF – Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit GmbH
    • Hermes Arzneimittel GmbH
    • HEXAL AG
    • Infineon Technologies AG
    • HVG Hopfenverwertungs- 
      genossenschaft e.G.
    • Hans Lindner Institut
    • LipoFIT Analytik GmbH
    • MR Maschinenfabrik Reinhausen GmbH
    • Novartis Pharma GmbH
    • OSRAM Opto Semiconductors GmbH
    • Phytrix AG
    • PreSens GmbH
    • Rent a Scientist GmbH
    • PROFOS AG
    • Roche Diagnostics GmbH
    • Schmack Biogas AG
    • Siemens VDO Automotive AG
    • Scil Technology GmbH
    • Sparkasse Schwandorf
    • Stadt Regensburg
    • TÜV Süddeutschland
    • Wacker Chemie AG
    • Wilden AG
    • Witt Weiden GmbH