UNIVERSITÄT ERLANGEN-NÜRNBERG

Das ist die FAU

Rund 38.000 Studierende, 242 Studiengänge, 4.000 Beschäftigte im wissenschaftlichen Bereich, darunter über 650 Professorinnen und Professoren, 160 Millionen Euro Drittmittel im Jahr und 500 Partnerschaften mit Universitäten in aller Welt – die 1743 gegründete traditionsreiche Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) gehört zu den großen, forschungsstarken und international ausgerichteten Universitäten in Deutschland. Im Mittelpunkt der forschungsorientierten Lehre steht die wissens- und methodenbasierte Ausbildung der Studierenden zu kritischen, eigenverantwortlichen Persönlichkeiten, die Forschung selbst ist gleichermaßen grundlagen- und anwendungsorientiert.

Zahlreiche Spitzenplatzierungen bei nationalen und internationalen Rankings wie auch in den Förderstatistiken der DFG belegen die Leistungsfähigkeit der FAU. So liegt sie beispielsweise beim aktuellen Forschungsranking der DFG auf Platz zehn, das jüngste University Ranking by Academic Performance (URAP) führt die FAU gar als sechstbeste deutsche Universität, im QS-Ranking 2014 zählt die Universität in neun Fächern zu den besten 10 Prozent weltweit. Und auch beim CHE-Hochschulranking, das zahlreiche Indikatoren aus Lehre und Studium berücksichtigt, gehört die FAU in zahlreichen Fächern – darunter etwa Maschinenbau, Chemie, Physik und Erziehungswissenschaften – zur Spitzengruppe.

271 Jahre Universitätsgeschichte

1743 – Gründung
1810 – Übergang an Bayern
1818 – Übereignung der Erlanger Residenzgebäude
1824 – Einweihung des Krankenhauses
1928 – Naturwissenschaftliche Fakultät
1961 – Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
1966 – Technische Fakultät
1972 – Erziehungswissenschaftliche Fakultät
2000 – Zukunftsweisende Reformen

Die Kontaktstelle für Wissens- und Technologietransfer

Aufgabe der Kontaktstelle WTT ist es, Kooperationen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zu initiieren sowie administrativ zu begleiten:

Für Firmen aller Größenordnungen ist sie zentraler Ansprechpartner und Vermittler der Universität bei der Suche nach dem richtigen Experten oder Expertenteam

Für Lehrstühle und Berater ist sie Partner für alle Vertragsfragen sowie das administrative und finanztechnische Projektmanagement und Fördermittelrecherchen.

Leistungsangebot der Kontaktstelle für Wissens –und Technologietransfer:

  • Wissens- und Technologietransfer zwischen Wirtschaft und Wissenschaft
  • Forschungsmarketing und Eventmanagement
  • Beratung von Unternehmensgründern der FAU
  • Wissenschaftliche Weiterbildung
  • Erfinderberatung und Patentmanagement

Wissens- und Technologietransfer-Netz

Unser Ziel ist es, unseren Partnern – sowohl externen als auch internen – die bestmögliche Lösung für ihr spezifisches Anliegen anbieten zu können. Deshalb ist die Kontaktstelle WTT in mehreren Transfernetzwerken aktiv:

In der Region arbeitet sie eng mit der Wirtschaft, den Wirtschaftsförderungen der Städte und Landkreise, der IHK Nürnberg für Mittelfranken, der Bayern Innovativ GmbH, dem Spitzencluster Medical Valley, den Gründerzentren sowie zahlreichen Kompetenzinitiativen und Wirtschaftsverbänden zusammen.

Bayernweit ist die Kontaktstelle WTT aktives Mitglied der Arbeitsgemeinschaft der Transferstellen der Bayerischen Universitäten (TBU). Weiterhin wird auch ein kontinuierlicher Erfahrungsaustausch mit den Transferkollegen der Bayerischen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften gepflegt. Anfragenden Unternehmen steht somit das gesamte Forschungsspektrum aller Bayerischen Hochschulen zur Verfügung.

Für eine gezielte bundesweite Recherche nach Experten aus der Wissenschaft hat sich die Kontaktstelle WTT dem Netzwerk Deutscher Technologiedienst und dem idw-Transfer-Makler angeschlossen.

International pflegt die Kontaktstelle WTT Beziehungen mit den Kollegen der verschiedenen Transferbereiche (z. B. Gründerberatung, Patentmanagement, Wissenschaftliche Weiterbildung) beispielsweise aus der Schweiz, Österreich, Polen, Tschechien, Großbritannien, Spanien, Italien, Portugal, Brasilien, Tunesien sowie den USA und Kanada.

Kontakt

Dip.-Ing. oec. Sybille Barth
Kontaktstelle für Wissens- und Technologietransfer – wtt
Postanschrift:
Henkestraße 91
91052 Erlangen
T +49 (0) 9131/85258-71
F +49 (0) 9131/85258-69  
zuv-wttatfau.de
www.fau.de/wtt         

Abbildung oben: Kollegienhaus der Universität
Abbildung Mitte: Siegelstempel (Typare) der ehemaligen Universität Altdorf (nach 1621)
Abbildung unten: Computer-Chips mit Kühltürmen (1981) aus: Schatzkammer des Wissens

Ausgewählte Kunden

  • Alcatel-Lucent
  • AR automotives
  • Audi AG
  • BA Messtechnik GmbH
  • BayME
  • BMT
  • BMW Group
  • Bosch
  • Brose GmbH & Co. KG
  • DaimlerChrysler AG
  • Diehl-Gruppe
  • Kompetenzinitiative Medizin – Pharma – Gesundheit
  • Landkreis Bamberg
  • Opel AG
  • Peter Brehm Chirurgie-Medizintechnik GmbH
  • RevXperts GmbH
  • Schön Kunststoffverarbeitung GmbH
  • Siemens AG
  • Sparkasse Erlangen
  • Stadt Bamberg
  • Stadt Erlangen
  • Staedtler
  • ThyssenKrupp AG
  • Valeo
  • Volkswagen AG
  • Wirtschaftsförderung
  • Nürnberger Land
  • VBM