HS ANSBACH

Hochschule für angewandte Wissenschaften Ansbach

Die Hochschule Ansbach hat seit ihrer Gründung im Jahre 1996 Lehr- und Forschungsfelder in den Disziplinen Wirtschaft, Technik, Biowissenschaften und Medien aufgebaut. In diesen breit und ausgewogen angelegten Kompetenzfeldern bietet die Hochschule zurzeit ca. 3000 Studierenden elf Bachelor- und vier Masterstudiengänge an.

Derzeit treibt die Hochschule insbesondere den Aufbau von berufsbegleitenden Studienangeboten voran. Der im Jahr 2010 eingeführte berufsbegleitende Bachelorstudiengang „Wertschöpfungsmanagement“ ist zu einem Erfolgsmodell geworden. Im Aufbau befinden sich die berufsbegleitenden Bachelorstudiengänge „Strategisches Kundenorientiertes Management“ und „Angewandte Kunststofftechnik“ am neu gegründeten „kunststoffcampus bayern“ in Weißenburg. Weitere Studiengänge auf Basis modularer Studienangebote sind in Planung. Hiermit trägt die Hochschule den gewandelten Erfordernissen der Berufswelt Rechnung und ermöglicht eine durchlässige akademische Bildung sowie ein lebensbegleitendes Lernen.

Die Fach- und Forschungskompetenzen der Hochschule strahlen über die Zusammenarbeit mit Industrie und Wirtschaft in die Region Westmittelfranken und darüber hinaus. Zu den Forschungsschwerpunkten zählen die Themen

  • Produktions- und Unternehmensprozesse 4.0,
  • Interdisziplinäre Kompetenzen in Business, Social und Life Sciences,
  • Kunststoffe und Oberflächen
  • Vernetzung und Speicherung in dezentralen und regionalen Energiesystemen.

Wissens- und Technologietransfer

Der Wissens- und Technologietransfer mit Wirtschaft und Wissenschaft findet insbesondere im Rahmen folgender Angebote und Zentren statt:

  • Expertenforen und Vortragsreihen, z.B. Campus Colleg, IKT Forum, Controlling Forum
  • Berufsbegleitende Studiengänge und Zertifikatslehrgänge 
  • CETPM – Akademie, Lehrfabrik und Lehrbüro für Operational Excellence
  • KIEff – Kompetenzzentrum Industrielle Energieeffizienz
  • KSTS – Kompetenzzentrum Strömungssimulation
  • CIPP – Centrum für innovative Produktentwicklung und Produktoptimierung
  • Marketia – Institut für kreative Unternehmensführung 
  • MIK – Kompetenzzentrum für multimediale Information und Kommunikation
  • Mobile Development Center (Software-Entwicklung für mobile Endgeräte)

Um die Zusammenarbeit mit dem regionalen Mittelstand weiter auszubauen, öffnet im Jahr 2015 eine neue Servicestelle: das „IMEA – Institut für Mittelstand und UnternehmensEntwicklung der Hochschule Ansbach“.

Leistungsangebot

Als Ansprechpartner für interessierte Unternehmen und Forschungseinrichtungen steht die Abteilung „Wissens- und Technologietransfer“ der Hochschule Ansbach zur Verfügung. Das Leistungsangebot umfasst:

  • Unterstützung von Unternehmen und Professoren bei der Anbahnung von Projekten der angewandten Forschung und Entwicklung (aFuE)
  • Beratung zu Förderprogrammen und aktuellen Ausschreibungen
  • Begleitung von Förderprojekten: Antragstellung, Drittmittelverwaltung, Forschungsbericht

Kontakt

Dr. Marion Jürgens
T +49 (0)981 4877- 502
marion.juergensaths-ansbach.de
---------------------------------------------------------------------------------------

Birgit Grund 
T +49 (0)981 4877- 318
birgit.grundaths-ansbach.de
---------------------------------------------------------------------------------------